Daniel Wimmer

Daniel Wimmer trainiert bis 2014 die U19-Mannschaft der Spielvereinigung Unterhaching. Als Spieler empfiehlt er sich bei kleineren bayerischen Vereinen für die Jugend des FC Bayern München. Im Anschluss an seine Zeit beim Rekordmeister spielt er unter Klaus Augenthaler beim 1.FC Nürnberg und unter Mario Basler beim Jahn aus Regensburg. Von der U17 bis zur U20 läuft Daniel außerdem im Trikot der deutschen Nationalmannschaft auf. Nach seiner Zeit bei den bayerischen Vereinen nimmt er ein Angebot aus Griechenland an, wo er ein Jahr lang in der zweiten Liga aktiv ist. Nach dem Ende seiner Spielerlaufbahn entscheidet er sich dazu, neben dem Fußball ein Studium zu absolvieren.

Daniels Trainerkarriere beginnt beim Bayerischen Fußballverband, wo er vier Jahre als Auswahltrainer für die Regionalauswahl Südbayern verantwortlich ist. Um sich aber in Zukunft voll und ganz auf seine Aufgaben bei Unterhaching konzentrieren zu können, hängt er den Job beim BFV an den Nagel. Denn er will den Fulltime-Job bei der Spielvereinigung mit größtmöglichem Engagement und Erfolg ausführen.

Aufgrund der neuen Hachinger Philosophie arbeitet Daniel sehr eng mit Christian Ziege, Claus Schromm und dem Profikader zusammen, um das neue Spielsystem einheitlich im gesamten Verein zu etablieren. Inhaltlich unterscheidet sich deshalb das Training der A-Jugend nicht wesentlich von dem der Profis, lediglich die Intensität wird an die Anzahl der Einheiten angepasst.

Das einzigartige Konzept des Vereins sieht vor, dass junge Talente sehr früh auf die Profimannschaft vorbereitet werden und das System in jeder Jahrgangsstufe einheitlich praktiziert wird. Daniels Aufgabe besteht also darin, seine Spieler so auszubilden, dass Sie den Schritt in die erste Mannschaft problemlos und bestens vorbereitet wagen können. Zur Zeit kümmert sich Daniel um seine eigene Ausbildung und ist hauptsächlich an der Hennes-Weisweiler-Akademie in Hennef anzutreffen, wo er seinen Fußballlehrer macht.