Koch- und Ernährungstipps von FC Bayern-Koch Alfons Schuhbeck | Tipp 2: Das perfekte Sportlerfrühstück

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Diesen Satz hat man schon oft gehört. Allerdings ist es besonders für Sportler nicht ganz unerheblich, was man denn nun frühstückt. FC Bayern Mannschaftskoch Alfons Schuhbeck verrät uns sein Rezept für das optimale Sportlerfrühstück, das die Profis des FC Bayern jeden Tag serviert bekommen:

Alfons Schuhbeck
Top-Frühstück für Top-Leistungen. Daumen hoch von FCB-Koch Alfons Schuhbeck.

Dass Fette für einen gesunden Körper essenziell sind, hat uns Alfons Schuhbeck bereits im ersten Teil seiner Ernährungstipps verraten. Sie dürfen deshalb auch beim Sportlerfrühstück nicht fehlen. Ausschlaggebend für einen leistungsfähigen, gesunden und fitten Körper ist außerdem, dass die Fließfähigkeit des Blutes gewährleistet ist. Deshalb empfiehlt Schuhbeck in der Früh ein hochwertiges Öl, das reich an Omega-3, -6 und -9-Fettsäuren ist. Leider gibt es nicht viele Öle, welche die wichtigsten Fettsäuren in hoher Konzentration enthalten. Leinöl gehört zu den wenigen davon. Allerdings lässt der Geschmack von purem Leinöl etwas zu wünschen übrig. Deswegen hat Alfons Schuhbeck ein eigenes Frühstücks-Öl entwickelt. Hauptbestandteil ist weiterhin das Leinöl, aber durch das Zugeben von verschiedenen Fruchtölen, hat der Bayern-Koch das Nützliche mit dem Leckeren verbunden.

Gewürze: Die beste Medizin

Da unser Körper die guten Fettsäuren so dringend braucht, schadet es nicht, auch mal zwischendurch einen Löffel Leinöl pur zu naschen. Wenn es aber ein richtiges Frühstück sein soll, empfiehlt Schuhbeck, das Öl zusammen mit Gewürzen, Quark, Milch, Leinsamen und Früchten zu vermischen.

Gewürze
Gesund & lecker: Gewürze sind unheimlich wertvoll für den Körper.

Gewürz-Fan Schuhbeck hat sich sehr intensiv mit den Inhalts- und Wirkstoffen von Gewürzen beschäftigt. Nicht zuletzt, weil sie bis zum 18. Jahrhundert als Medizin galten und erst von der Pharmaindustrie abgelöst wurden, sieht er in Gewürzen einen unheimlichen wichtigen Bestandteil gesunder Ernährung. In seiner Firma beschäftigt er seit 15 Jahren einen Mediziner, der sich ausschließlich mit der Gewürzforschung beschäftigt.
Auch für sein Sportlerfrühstück setzt der Star-Koch auf den schmackhaften und gesunden Einsatz von Gewürzen. Dafür hat er eigens eine Frühstücksquark-Gewürzmischung mit den folgenden Zutaten entwickelt:

    Frühstücksgewürz
    Alle Gewürze gibt es auch in der Fertigmischung, spart Zeit, Platz und Aufwand. Hier erhältlich!
  • Zimt: senkt den Blutzucker, gut für die Fließfähigkeit des Blutes, unterstützt die Verdauung, gut für die Herzkranzgefäße
  • Ingwer: hat über 150 Inhaltsstoffe, gut für die Fließfähigkeit des Blutes, gegen Kopfweh, wirkt entzündungshemmend, tötet Bakterien, unterstützt die Entgiftung der Leber
    Tipp: Da 50% der Inhaltsstoffe direkt unter der Haut liegen, sollte man Ingwer nicht schälen, sondern lediglich mit Essigwasser und Wasser abwaschen.
  • Curcuma: unterstützt die Entgiftung der Leber sowie die Tumorprävention (vor allem in Verbindung mit Pfeffer)
  • Cardamom: hilft bei Magen- und Darmproblemen, senkt die Magensäure, regt den Gehirnstoffwechsel an, gut für die Fließfähigkeit des Blutes, „Kaugummi des Altertums“ (wirkt gegen Mundgeruch)
  • Anis: hilft bei Magen- und Darmproblemen und fördert die Gesundheit
  • Fenchel: gut für die Bronchen sowie den Magen und Darm
  • Vanille: stärkt die Zellwände
  • Chili: regt die Produktion der Magenschleimhaut an, zerstört Fettzellen, stoppt das Hungergefühl, gut gegen Rheuma
  • Nelken: Nelken sind Antioxidantien und stärken die Abwehrkräfte
  • Galgant: gut fürs Herz
Schuhbecks Frühstücksquark
Das fertige Produkt. So kommt es auch bei den Profis des FC Bayern auf den Frühstückstisch.

Mischt man nun diese Gewürze mit Quark, warmer Milch, Früchten, Sirup oder Honig und gesundem Öl, hat man das perfekte Sportlerfrühstück. Wichtig ist, dass man die Zutaten nicht nur verrührt, sondern richtig vermixt (am besten mit einem Pürierstab oder Mixer). Dadurch vermischen sich die Fette mit den Eiweißen zu sogenannten Lipoproteinen, welche vom Körper um ein Vielfaches besser aufgenommen werden können.
Am Schluss kann man noch Müsli, Haferflocken, Leinsamen, getrocknete oder frische Früchte und/oder Nüsse hinzugeben und fertig ist ein unheimlich gesundes Frühstück. Es sorgt für optimale Fließeigenschaft des Blutes, ist gut fürs Herz und die Muskulatur, entgiftet die Leber und versorgt den Sportlerkörper mit allem, was er braucht.
Hier gibt’s die Zutaten für das gesunde Sportlerfrühstück:

Zutaten fürs Sportlerfrühstück
Jetzt online bestellen.

2 Kommentare zu “Koch- und Ernährungstipps von FC Bayern-Koch Alfons Schuhbeck | Tipp 2: Das perfekte Sportlerfrühstück”

Kommentarfunktion ist geschlossen.