DIE RICHTIGE TAKTIK IM UMGANG MIT DEM SCHIRI!

MIT JOSEF MAIER, EHEMALIGER PROFI-SCHIEDSRICHTER, FUNKTIONÄR BEIM BFV UND DFB

Josef Maier war über 15 Jahre lang Schieds- und Linienrichter im Profi- und Amateurbereich. Während seiner Schiedsrichterlaufbahn wurde er mehrfach Opfer verbaler Attacken und sogar körperlicher Gewalt.
Mittlerweile ist der 50-jährige Familienvater als Funktionär beim BFV und dem DFB für die Ausbildung von Regionalliga-, Bayernliga- und Landesligaschiedsrichter verantwortlich. Im Vortrag redet er über Gewalt gegen Schiedsrichter und das Verhältnis von Spielern, Trainern und Schiedsrichtern. Außerdem plaudert er aus dem Nähkästchen aus seiner Zeit als Profischiedsrichter und gibt Dir Tipps.

Jetzt registrieren und alle Workshops kostenlos ansehen

HANDLUNGSMÖGLICHKEITEN & TIPPS FÜR SCHIEDSRICHTER UND TRAINER

Im Workshop erfährst Du, was Trainer, Spieler und Schiedsrichter tun können, um für einen Reibungslosen Ablauf eines Fußballspieles zu sorgen. Außerdem verrät Dir der ehemalige Profischiedsrichter, in welcher Form Reklamationen sinnvoll und auch erfolgsversprechend sind.

INTERESSANTE HINTERGRUNDGESCHICHTEN UND ANEKDOTEN EINES PROFI-SCHIEDSRICHTERS

In seiner Karriere als Schieds- und Linienrichter hat Josef Maier einiges erlebt – ob das Duell Christoph Daum vs. Jürgen Klopp oder einen aufgebrachten Felix Magath. Im Workshop berichtet er von seinen Erlebnissen mit hitzköpfigen Trainerpersönlichkeiten und wie er mit ihnen umging.

RESPEKTVOLLER & GEWALTFREIER UMGANG ALLER BETEILIGTEN

Schiedsrichter werden oft als erste attackiert wenn ein Spiel nicht nach den Vorstellungen einer Mannschaft oder eines Trainers läuft. Reklamationen gehören natürlich zum Fußball, allerdings schlägt die Stimmung oft über. Im Workshop gibt Josef Maier Anregungen und Lösungsvorschläge für einen respektvollen und gewaltfreien Umgang aller Beteiligter.

Jetzt registrieren und alle Workshops kostenlos ansehen

Registrieren/Anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.