Damit die Seite einwandfrei funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.

Wie wird man der ideale Trainer?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Trainer erfüllt eine Vorbildfunktion. Die einzelnen Buchstaben des Wortes Vorbild stehen für wichtige Aspekte.

V steht für Verantwortung. Es ist wichtig, dass der Trainer auch seinem Team Verantwortung übergibt und die Mitglieder beispielsweise bei der Aufstellung mitentscheiden lässt. Andererseits muss der Trainer auch selbst Verantwortung übernehmen und zu seinen Fehlern stehen.

O repräsentiert Organisation. Der Trainer ist dafür verantwortlich, einen geregelten Trainingsablauf auf die Beine zu stellen.

R für Respekt gegenüber seinen Mitmenschen. Der Trainer muss in seiner Vorbildfunktion mit gutem Beispiel vorangehen und gegenüber Spielern, Gegenspielern und Schiedsrichtern respektvolles Verhalten zeigen.

B für Bescheidenheit. Ein guter Trainer zeichnet sich auch durch bescheidenes Verhalten aus und heimst nicht die Lorbeeren für die Leistung anderer ein.

I für Inspirieren und Integrieren. Durch Integration und Inspiration muss ein Trainer aus mehreren individuellen Spielern ein eingespieltes Team bilden.

L für Leidenschaft. Leidenschaft ist als Trainer essentiell. Lob und Anerkennung dürfen nicht zu kurz kommen, da ehrliche Anerkennung die Spieler umso mehr motiviert.

Auch D für Disziplin ist enorm wichtig. Trainer und Spieler sehen sich mehrmals in der Woche. Somit fungiert der Trainer als Vorbild und muss seiner Mannschaft mit gutem Beispiel vorangehen.

Ernst Holzmann