Basketballübung (nicht nur) für Kids: Korbleger mit Triple Threat und Sidestep

Dominik Günthner, Junior Franken-Head in Bamberg und Jugentrainer bei den Brose Baskets, zeigt uns, wie er mit seinen Kids diese Variante des Korblegers trainiert. Der Korbleger mit Triple Threat und Sidestep eignet sich besonders gut dazu, den Kids lange schnelle Schritte in ihrem Bewegungsablauf beizubringen.

Korbleger Triple Threat 1
Die Triple Threat Position. Die Kids staten kurz vor der Freiwurflinie.

Der Abstand zum Korb in der Ausgangsposition dieser Übung muss individuell an das Leistungsniveau und die Fähigkeiten der Kids angepasst werden. Im Normalfall nimmt Dominik für diesen Korbleger die Freiwurflinie her, für junge Spieler ist das unter Umständen noch etwas zu weit.

Korbleger Triple Threat 2
Coach Günthner macht den Sidestep vor.

Haben die Kids die richtige Position eingenommen, werfen sie sich den Ball vor, nehmen ihn auf und gehen in die Triple-Threat-Stellung. Die kommende Bedrohung ist in diesem Fall das Dribbling mit Korbleger. Sie ziehen den Ball zur Hüfte und machen mit dem inneren Bein einen Schritt nach außen. Mit Aufsetzen des Fußes soll gleichzeitig der gedribbelte Ball den Boden berühren und sofort wieder zur Schulter gezogen werden. Die Spieler sollen an dieser Stelle tief stehen und schnell den Fuß drehen, damit sie sich wieder in der Richtung des Korbes befinden.

Korbleger Triple Threat 3
Nach der Drehung geht’s ab in Richtung Korb.

Je schneller die Kids die Drehung beherrscht ausüben können, desto leichter wird es ihnen fallen. Nach der Drehung folgen zwei schnelle Schritte zum Korb und der Korbleger. Nach dem Abschluss kann der Nächste zeigen, was er kann. Die Spieler sollen den Sidestep dabei sowohl mal nach links, als auch mal nach rechts gemacht haben.

Zum Film: Basketball Fundamentals