Kreatives Tennistraining: Der Topspin-Aufschlag

Den Topspin-Aufschlag am Anfang technisch sauber durchzuführen, hat so seine Tücken. Mit der folgenden Übung geht es aber fast wie von allein.

Für diese Übung müsst ihr euch auf ein Handtuch parallel hinter die Grundlinie legen. Doch hier wird nicht gefaulenzt, sondern die Topspin-Schlagbewegung noch mal im Detail geübt. Ihr haltet den Schläger hinter euch in einer kurzen Griffhaltung und legt ihn am Boden ab. So könnt ihr den Ball nur noch von unten nach oben aufwärts bewegen, wie es auch beim normalen Aufschlag richtig ist. Den Ball werft ihr nun leicht auf 12 Uhr hinter euch. Um ihn zu treffen, muss der Schläger einfach nur hochgezogen werden – der Topspin klappt so automatisch. Es geht nicht darum, den Ball über das Netz zu spielen, dazu fehlt euch der Schwung. Geübt werden soll hier nur der Drall, der auf den Ball einwirkt.