Damit die Seite einwandfrei funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.

Speed | Schnelligkeitstraining im Fussball

„Hot Steps“: Übung für schnelle Antritte im Fußball

Ein schneller Antritt, zwei schnelle Schritte und Du stehst alleine vor dem Keeper. Speedtrainer Sammy Schmale zeigt Dir eine Übung, mit der Du Tempo in die Beine bekommst.

In der ersten Übung aus dem Bereich „Starts und Beschleunigung“ will Sammy seinen Spielern ein Gefühl für einen niedrigen Schwerpunkt vermitteln und einen schnellen Antritt trainieren. Die Spieler sollen so tun, als wäre der Boden heiß wie eine Herdplatte, daher der Name „Hot Steps“.

Der Übungsaufbau von oben.

Sie stellen sich in einer Reihe mit Blick auf einige Meter entfernte Hütchen auf. Diese markieren das Ende der Laufstrecke. Sie stehen in relativ breiter Schrittstellung. Die Füße sind hintereinander und zeigen nach vorne. Zwischen ihren Füßen ist ein kleines, nicht allzu hohes Hindernis platziert (z.B. Mini-Hürden oder Hütchen). Der Trainer hat nun besonders auf die richtige Stellung seiner Spieler zu achten. Sie sollen vor Beginn der Übung in die Bereitschaftsposition gehen: Knie und Hüfte sind also leicht gebeugt, Kinn und Nasenspitze befinden sich auf Höhe der vorderen Fußspitze. Der Rücken bleibt dabei gerade, die Spannung im Körper liegt im vorderen Bein auf Oberschenkel und Wade. Wie gewohnt bleibt der Blick leicht nach oben gerichtet, keinesfalls nach unten. In dieser Position ist das Gleichgewicht im Körper gleichmäßig verteilt.

Auf ein Signal des Trainers wechseln die Spieler im Stand die Fußstellung zwei Mal: bringen also den hinteren Fuß in die vordere Position und bewegen den anderen nach hinten. In einer schnellen, flüssigen Bewegung geht es sofort wieder in die Anfangsposition, aus der dann letztlich zum Hütchen gesprintet werden darf. Wenn die Ersten durch sind, kommt das nächste Klatschen, es folgen zwei Kontakte und der Sprint der nächsten Gruppe. Ziel ist es, die Spieler darauf zu trainieren, ihr Gleichgewicht schnell zu behalten beziehungsweise korrigieren zu können, was ihnen auf dem Rasen den entscheidenden Vorteil bringen kann.

Warten aufs Signal. Nach zwei schnellen Schritten folgt der Sprint.