Frank Wiseler

Bis 2014 ist Frank Wiseler wichtiger Bestandteil im Trainerteam der Urspring Basketball Akademie. Als eines der größten Spielertalente verlässt der gebürtige Luxemburger nach vier Jahren Ausbildung in Urspring seine Wahlheimat Deutschland in Richtung USA. An der Drake University soll seine internationale Karriere beginnen. Und tatsächlich läuft es hervorragend für den hochtalentierten Point Guard. Viele trauen ihm sogar den Sprung in die NBA zu. Doch es kommt anders: Frank verletzt sich so schwer, dass bald feststeht, dass er als aktiver Sportler seinen Traum nicht mehr verwirklichen kann.

Doch dem Basketball komplett den Rücken zu kehren, ist für Frank trotz des schweren Schicksalsschlags nie eine Option gewesen. Seit er denken kann, dreht sich sein Leben um das orangefarbene Leder. Sein erstes Exemplar bekommt er bereits im Alter von vier Jahren. Zehn Jahre später bricht er in Richtung Baden-Württemberg auf, um sich voll und ganz dem Sport zu widmen.

Nachdem er sich als Schüler in Urspring sehr wohlfühlte und der Kontakt nie abbrach, entscheidet sich Frank, dorthin zurückzukehren und ins Trainergeschäft einzusteigen. Zurück an alter Wirkungsstätte bildet er zusammen mit Ralph Junge, Michael Spöcker und Domenik Reinboth über viele Jahre den deutschen Basketballnachwuchs aus. Die Erfahrungen, die Frank in den vier Jahren USA sammeln konnte, helfen ihm vor allem im Umgang mit den Talenten, die ebenfalls den Schritt ins Mutterland des Basketballs wagen wollen.

2014 startet Frank ein überraschendes Comeback als aktiver Spieler in seinem Heimatland, wo er zukünftig für Sparta Bartringen auflaufen wird.