Damit die Seite einwandfrei funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.

Bessere Orientierung auf dem Platz?! Einfach trainieren mit dem Jägerspiel

Dieses Spiel stellt den idealen Abschluss für ein Aufwärmtraining dar. Hier müssen sich sowohl Fänger als auch Gefangene sehr schnell umorientieren können.

Die „Gejagte“ platziert sich in der Mitte zwischen Jäger und dem Rest der Mannschaft

Für dieses Spiel wird ein Jägerbestimmt. Der Jäger muss sich eine Teamkameradinaussuchen, die er fangen möchte. Wieder wird ein quadratischer Bereich (ca. 15x15m) mit Hütchen abgetrennt. Der Jäger stellt sich an die eine Seite des Spielfeldrandes. Das restliche Team wartet auf der anderen Seite des Spielfeldes. Nur die Spielerin, die gefangen werden soll, platziert sich in der Mitte des Spielfeldes. Auf Kommando beginnt das Spiel. Der Jäger versucht nun, die zuvor bestimmte Spielerin zu fangen. Ihre Teamkameradinnen können ihr helfen, indem sie den Jäger irritieren und den Laufweg zwischen ihm und der Gejagten kreuzen. Immer wenn dies einer Spielerin gelingt, wird sie zur Gejagten. Die Spielerin, die davor gejagt wurde, ist nun „frei“ und versucht gemeinsam mit dem restlichen Team der neuen Gejagten zu helfen. Während immer derjenige, der den Weg gekreuzt hat, gejagt wird, müssen die anderen Teammitglieder aktiv werden und helfen. Dies fördert zusätzlich den Teamgeist.

Je öfter dieses Spiel gespielt wird, desto schwieriger wird es für den Jäger, die zu fangende Spielerin zu erwischen oder sich überhaupt schnell genug zu orientieren. Auch das gegenseitige Helfen im Spiel wird immer besser funktionieren.

Wer Jäger und Gejagten kreuzt, wird selbst zum Gejagten – doch die gegenseitige Hilfe ist auch das Ziel des Spiels