Taktisches Pressing im 4-2-3-1: Tipps für Trainer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Organisation

Gemäß der Abbildung ein Spielfeld markieren, die gestrichelte Linie ziehen und 2 Hütchentore sowie 1 Kleinfeldtor (gekippt) aufbauen. 2 Teams einteilen – 9 + 1 Torhüter (Team schwarz und gelb) gegen 8 (rot)

Durchführung

Die Übung wird immer vom Torhüter des schwarzen Teams eingeleitet. Vor dem eröffnenden Pass des Torhüters muss das rote Team hinter der gestrichelten Linie agieren. Das schwarze Team spielt mit 3 Innenverteidigern, 2 Flügelverteidigern, 3 Spielern im Zentrum & 2 Spielern, welche variabel das Zentrum sowie das Außenbahnen besetzen. Das schwarze Team spielt auf die beiden Hütchentore (Dribbeltore) und das Kleinfeldtor. Das rote Team spielt mit 2 Außenverteidigern, 2 Sechsern, 1 Zehner, 1 Stürmer & 2 äußeren, offensiven Mittelfeldspielern. Das rote Team spielt auf das obere Großfeldtor.

Coaching

Pressing (Team rot):

  • 3 Innenverteidiger spiegeln
  • äußerer offensiver Mittelfeldspieler (ballfern): nicht zu flach stehen → Zugriff auf ballferne Halbraumverteidiger behalten
  • äußeren, offensiven Mittelfeldspieler: Lenkverhalten an Zahlenverhältnisse im Rücken anpassen → Unterzahl am Flügel (nach innen lenken), andernfalls nach außen lenken
  • Außenverteidiger & Sechser (wenn nach außen gelenkt wird): zügig zur bespielten Seite durchschieben
  • Doppelsechs: V-Bewegung; ballnah unterstützt Pressing; ballfern sichert Raum vor der Abwehr

Hier gehts weiter!

Erfahre mehr in unserem Beitrag: Pressing im 4-2-3-1

Success message!
Warning message!
Error message!