Ball, Raum und Gegner – Die 3 Orientierungspunkte im Spiel gegen den Ball

Beim Defensivspiel wird oftmals zwischen Mann- und Raumdeckung unterschieden – während der klassische Manndecker seinem Gegenspieler auf Schritt und Tritt folgt, sind die Verteidiger in einer Raumdeckung nicht für bestimmte Gegenspieler, sondern vielmehr für bestimmte Bereiche auf dem Spielfeld zuständig.

Mann- und Raumdeckung ist kein „Entweder-oder“

Teilweise wird die Beziehung zwischen diesen beiden Deckungsformen missverstanden oder (zu) stark vereinfacht betrachtet – oftmals herrscht der Irrtum, dass man entweder nur in einer Raum- oder Manndeckung spielt und diese beiden Deckungsformen in einem Widerspruch zueinander stehen.

Eine Frage des Verhältnisses

Tatsächlich gibt es zwischen einer ausschließlichen Raum- und einer konsequenten Manndeckung jedoch eine riesige Grauzone.Es ist also eher eine Frage des Verhältnisses zwischen der Orientierung am Gegenspieler und am Raum. Dies möchten wir uns mit Hilfe einer beispielhaften Spielsituation anschauen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Den ganzen Beitrag kannst du dir ansehen wenn du "1x1SPORT Fußballtrainer-Akademie Pro"-Mitglied bist.

Solltest du bereits Pro Mitglied sein, kannst du dich hier einloggen.

Autor: Luis Österlein

Diese Kurse und Workshops könnten dich interessieren

Cover zum Film
Einwurf-Taktik
2 gegen 1 - Technik und Wahrnehmungsprozesse im aktiven Ballbesitz trainieren
Fussballtaktik: Pressing richtig trainieren
Fußballtaktik Fundamentals
Fussballtaktik: Grundordnungen & Spielsysteme
Kompakte Abwehrketten knacken
Fußballtaktik: Effektives Pressing

Success message!
Warning message!
Error message!