Damit die Seite einwandfrei funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.

Fußballtraining: So wärmt dein Team den Torwart gleich mit auf

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dieser Übung hat das separate Aufwärmen des Torhüters ein Ende, denn er wird gezielt in das Aufwärmtraining der Mannschaft mit eingebunden.

Während die Spieler im Feld verschiedene technische Aufgaben mit jeweils eigenem Ball erfüllen sollen, wird der Torwart außerhalb des Feldes an einer Linie platziert. Er bekommt nun von den Spielern gezielte Bälle zugespielt, die er versucht zu halten, wobei er den Namen des Spielers, der ihm den Ball zukommen lassen soll, selbst nennt. Um ihn in allen Positionen aufzuwärmen, sollten die Spieler zwischen Hand-, Gesichts- und Brusthöhe, flachen und halbhohen sowie zentralen und schrägen Bällen wechseln. Vor allem die Bodenkontaktaufnahme sollte hier genügend abgedeckt werden. Später kann auch in verschiedene Spielformen und Torabschlüsse übergegangen werden.

Die Spieler in der Mitte bekommen ebenfalls technische Aufgaben, wenn sie gerade nicht an der Reihe sind: Sie können Handball spielen, dribbeln, den Ball hochspielen und vieles mehr.

Besonders niedrige, seitliche Bälle, bei denen der Keeper zu Boden gehen muss, sollten beim Aufwärmen nicht vernachlässigt werden.