Damit die Seite einwandfrei funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.

So geht kein Ball ins Netz! – Immer den Blick auf dem Ball!

In dieser Übung geht es darum, aus der Bewegung heraus, die richtige Position zu finden und bereit für den anschließenden Schuss zu sein. Dazu stellt sich der Keeper am kurzen Pfosten mit Blick Richtung Eckfahne auf. Der Coach steht mittig vor dem Tor (etwa am Elfmeterpunkt). Auf Kommando des Trainers dreht sich der Keeper um 90 Grad, sodass er auf das Spielfeld blickt, und macht zwei, drei schnelle Schritte Richtung Mitte des Tores. Dann folgt ein Schuss oder Wurf vom Trainer; zuerst ein flacher Ball, dann ein halbhoher und anschließend ein hoher Ball.
Wichtig bei der Bewegung ist, dass der erste Schritt mit dem richtigen Fuß und in die richtige Richtung erfolgt (zur Tormitte). Die Drehung sollte über die Schulter eingeleitet werden und nicht über das Bein. Auf diese Weise dreht der Körper automatisch mit. Das tornahe Bein bleibt so lange am Boden (also es zeigt zur Eckfahne), bis der Oberkörper komplett gedreht wurde. Nach der dynamischen Drehung und spritzigen Sidesteps zur Mitte sollte der Keeper so schnell wie möglich die Grundstellung einnehmen. Achtet auch darauf, dass Eure Torhüter aggressiv zum Ball gehen und nicht nach hinten springen, nachdem sie den Ball gefangen haben.