Damit die Seite einwandfrei funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.

Passen mit Seil

Diese Übung trainiert die schnellkräftige Muskulatur. Dazu wird ein dehnbares Seil benötigt, das mittels eines Brustgurts zwischen Spieler und Torpfosten aufgespannt wird.

Im Einzeltraining hat der Spieler die Aufgabe, gegen den Widerstand des flexiblen Seils zu arbeiten. Damit werden verschiedene Techniken erschwert, die er an einem zugeworfenen Ball durchführt. Am Boden markieren zwei Hütchen die Punkte, zwischen denen er sich nach jedem Pass zurück und wieder nach vorn bewegt.

Ein Seil erschwert die Passübungen, zusätzlich muss der Spieler nach jedem Pass hinter und wieder vor laufen

Beispielsweise kann er einen halbhoch geworfenen Ball mit der Innenseite zurück passen, auch der Spann oder die Brust können für den Rückpass vorgegeben werden, ebenso kann die Passsituation verändert werden. Je größer die Distanz zwischen den Hütchen, desto größer die dynamische Arbeit und der Widerstand gegen das Seil.

In dieser Variation wird der Kopfball mit dem Seil trainiert

In der Kopfball-Variation werden vor allem die Dynamik und Stabilität im Brustbereich trainiert, was besonders für Zweikämpfe hilfreich ist.

Tipp: Ein Dummy zwischen Werfer und Spieler ermöglicht eine spielnahe Situation.

In einer weiteren Variante wird der Ball am Boden hin und her gepasst. Der Spieler sollte so schnell wie möglich gegen den Widerstand arbeiten, kleine Schritte machen und viele Richtungswechsel einbauen. Die steigert Schnellkraft und Ausdauer.

In dieser Variation wird der Kopfball mit dem Seil trainiert