Damit die Seite einwandfrei funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.

Verbessere dein Passspiel // Beidfüßige Passkombinationen für die ganze Mannschaft

Bei der Übung „Passkombinationen“ wird das Passspiel, die Ballannahme und -mitnahme verbessert. Zusätzlich werden Kombinationen im Team trainiert.


Für diese Übung braucht man ein ca. 20 bis 30 Meter großes Spielfeld. An jeder Längsseite sind jeweils drei Stationen. So gibt es insgesamt sechs Stationen, an denen sich die Spieler gegenüberstehen.

6 Stationen, 3 auf jeder Längsseite.

Schritt 1: Die Spieler an den äußeren Stationen passen den Ball zu der mittleren Station, die ihnen den Ball vorlegt.

Schritt 2:  Sie müssen nun den Ball diagonal über das Spielfeld auf die Station auf der anderen Seite spielen.

Schritt 3: Danach wird gewechselt, das bedeutet die „inneren“ Spieler laufen zu einer der äußeren Stationen, sodass jeder einmal passen und diagonal den Ball zuspielen muss.

Schritt 4: Anschließend laufen sie allerdings nicht auf die andere Seite, sondern wieder auf die innere Station.

Wichtig: Der Trainer muss diese Übung stets beidfüßig ausführen lassen. Die Spieler können die Vorgabe bekommen, dass sie auf der linken Seite stets mit links und auf der rechten Seite stets mit rechts spielen sollen. Als Variation kann man auch einen Doppelpass einbauen, nachdem der Spieler diagonal gepasst hat. Das bedeutet, dass der Spieler, der den Ball an der Station erhält, mit dem Spieler, von dem er den Ball bekommen hat, einen Doppelpass ausführt.

Noch anspruchsvoller wird die Übung mit einem teilaktiven Gegner auf der gegenüberliegenden Seite, der Druck auf den Doppelpassspieler ausübt.

Diese Übung kann man auch mit hohen Bällen ausführen. Der Aufbau und Ablauf ist derselbe, allerdings wird der Abstand vergrößert, sodass man sich den Ball zuschießen kann. Die Spieler, die sich den Ball an den ersten beiden Stationen zuspielen, passen sich den Ball flach zu.

Übung mit teilaktivem Gegenspieler.

Training der Ballannahme und -mitnahme.

Der Spieler, der ihn diagonal auf die andere Seite bringen soll, tut dies mit einem hohen Schuss. Für die nächste Variante beginnt der erste Spieler mit einem Einwurf, anstatt den Ball flach zu der 2. Station zu passen. Der restliche Ablauf bleibt derselbe. Nach einiger Zeit sollte bei allen Variationen die Seite getauscht werden, sodass die Spieler beide Füße gleichmäßig trainieren.