Damit die Seite einwandfrei funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.

Vier-Farben-Wettspiel

[borlabs-cookie id="youtube" type="content-blocker"]
[/borlabs-cookie]

Neben dem Dreiecksfangen gibt es in der Jugend des TSV 1860 München noch ein zweites Spiel, bei dem Schnelligkeit spielerisch und über den Wettkampf trainiert wird: das Vier-Farben-Wettspiel. Ihr braucht 2 Mannschaften und bunte Hütchen und schon kann gesprintet werden.

Die 2 Mannschaften stellen sich an einer Linie hintereinander in einer Reihe auf. Einige Meter vor den Spielern wartet jeweils ein Quadrat, das der Trainer aus 4 verschiedenfarbigen Hütchen aufgebaut hat. Jeweils ein Spieler der beiden Teams begibt sich für das Wettspiel in die Mitte des Quadrats und wartet dort auf die Ansage seines Coaches.

Als Startsignal ruft der Trainer eine Reihenfolge von Farben rein. Die Hütchen mit den entsprechenden Farben muss der Spieler dann in dieser Reihenfolge anlaufen und mit der Hand berühren. Hat er alle Farben abgearbeitet muss er im Vollsprint zurück zu seinen Teamkollegen und mit dem Ersten in der Reihe abklatschen. Derjenige, der das als Erster schafft, kriegt einen Punkt für seine Mannschaft.

Natürlich ist das Ganze als Wettbewerb angelegt. Das Team, das am Ende der Durchgänge also mehr Punkte auf seinem Konto hat, gewinnt. Also: auf die Plätze, fertig, weiß-blau-weiß!