Spielaufbau gegen eine mannorientierte Verteidigung

3 Anhaltspunkte im Spiel gegen den Ball

In einem unserer vorherigen Beiträge haben wir uns mit den 3 Orientierungspunkten im Spiel gegen den Ball auseinandergesetzt – dem Ball, dem Raum und dem Gegner. Alle Teams berücksichtigen diese 3 Anhaltspunkte im Defensivspiel - jedoch in ganz unterschiedlichen Verhältnissen . Das eine Team orientiert sich beispielsweise in einem recht ausgewogenen Verhältnis an Ball, Raum und Gegner. Das andere Team agiert stark ballorientiert, um in der Nähe des Balles Überzahlsituationen zu kreieren. Ein weiteres Team verteidigt über das komplette Feld extrem mannorientiert.

Spielaufbau gegen einen Gegner, der sehr mannorientiert verteidigt

Mit dem Ansatz des letztgenannten Teams möchten wir uns in diesem Beitrag mit der mannorientierten Verteidigung auseinandersetzen. Aber nicht nur aus der Sicht des verteidigenden Teams, sondern vor allem auch aus der Perspektive des ballbesitzenden Teams. Dabei werden wir zunächst die Eigenschaften einer sehr mannorientierten Verteidigung ausarbeiten. Parallel dazu betrachten wir die daraus resultierenden Bedingungen für das ballbesitzende Team. Abschließend befassen wir uns damit, wie das ballbesitzende Team die „Schwachstellen“ eines mannorientierten Defensivspiels gezielt ausnutzen kann.

Die Spieler des verteidigenden Teams agieren sehr mannorientiert – jeder Spieler orientiert sich sehr stark an je einem Gegenspieler.

Die Spieler des verteidigenden Teams agieren sehr mannorientiert – jeder Spieler orientiert sich sehr stark an je einem Gegenspieler.

Vorherige Annahmen

Damit dieser Beitrag nicht zu abstrakt und realitätsfern wird, treffen wir zunächst 3 Annahmen:

  • Die Gegenspieler legen einen sehr starken aber keinen ausschließlichen Fokus auf den Mann. Auch Ball und Raum werden zu einem geringeren Maß im Defensivspiel berücksichtigt.
  • Der Gegner spielt über das komplette Feld Mann-gegen-Mann.
  • Der Gegner stellt Spieleröffnungen zu und positioniert die letzte Linie auf Höhe der Mittellinie.
  • Ist der Torhüter am Ball, wird dieser über den Gegenspieler angelaufen.
  • Bei der Vorstellung unserer Lösungsansätze gehen wir davon aus, dass das ballbesitzende Team im 4-4-2 agiert und der Gegner diese Grundordnung im Defensivspiel spiegelt.

Den ganzen Artikel kannst du dir ansehen wenn du 1x1SPORT #Fussball Pro Mitglied bist.

Solltest du bereits Pro Mitglied sein, kannst du dich hier einloggen.

Autor: Luis Österlein

Jetzt erhältlich

1 gegen 1 - Kognitives Techniktraining


1 gegen 1 - Kognitives Techniktraining

Erlerne Beidfüßigkeit und absolute Ballkontrolle! Fördere deine Kreativität und Spielintelligenz! Mit unserem Online-Videokurs "1 gegen 1 - Kognitives Techniktraining" trainierst du auf spielerische Art und Weise deine Ballbeherrschung und deine Skills im 1 gegen 1.


Jetzt ansehen

Blog