Damit die Seite einwandfrei funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.

Ausdauerübung für Fußballer: 4-gegen-4 mit Manndeckung

Diese Spielform trainiert eine alte, oft vernachlässigte Taktik: Statt Raumdeckung setzt der Trainer hier auf Manndeckung.

Die Spieler befinden sich im klassischen 1-gegen-1, was bedeutet, dass nur ihr eingeteilter Gegenspieler sie ausspielen darf

In dieser Spielform stehen sich zwei Viererteams auf einem ca. 30 Meter großen Spielfeld gegenüber. Die Besonderheit ist, dass innerhalb des Spiels jeder Spieler einen festen Gegenspieler hat. Wenn er diesen ausgespielt hat, darf er von keinem anderen Spieler attackiert werden und umgekehrt. Kommt es zum Torabschluss, wird er mit Ballbesitz belohnt. Seine Mitspieler kann er ganz normal ins Spiel miteinbeziehen, aber diese haben auch jeweils einen fest zugeteilten Gegenspieler.

Als Variation kann man in einem klassischen 4-gegen-4 auch die Anzahl der Ballkontakte beliebig begrenzen. Dies erhöht die Ballzirkulation in der Gruppe. Möglich ist es auch, ein freies Spiel vorgeben, was das Miteinander des Teams in der Verteidigung, Offensive und dem allgemeinen Zusammenspiel fördert.

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.