Flanken-Training für Keeper: Übung mit Fehleranalyse

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Als Torhüter muss man den Überblick behalten und schnelle Entscheidungen treffen. Vor allem Flanken sind oft schwer einzuschätzen. Kommen sie kurz oder doch lang? Muss ich raus aus dem Tor? Wenn ja, wann? Mit dieser Übung trainiert der Keeper, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Den Ball erst werfen, wenn der Keeper am kurzen Pfosten ist.

Der Torwart startet von der Mitte aus zum kurzen Pfosten. Sobald er diesen berührt, wirft der Trainer einen langen Flankenball und der Keeper versucht diesen zu erreichen. Wichtig: nicht rückwärts laufen, sondern seitlich über Kreuzund mit dem richtigen Bein (das Tornahe) abspringen. Das Knie des vorderen Beins dient auch als Schutz vor dem Gegner. Bereits im Training den Keeper daran erinnern sich akustisch bemerkbar zu machen um Missverständnisse zu vermeiden. Die anderen Torhüter oder Dummys dienen als Gegenspieler.

  • Auf einen korrekten Absprung achten (richtiges Bein).
  • Offene Stellung, d.h. Blick in Richtung Flankengeber und in die Mitte.
  • Nicht zu früh nach vorne bewegen, sondern Anfangs eher mit einer langen Flanke rechnen, denn die Bewegung nach vorne geht wesentlich schneller als nach hinten.

Mit dem tornahen Bein abspringen. Das Knie schützt vor dem Gegner.

Diese Kurse und workshops könnten dich interessieren

Fußball-Hallentraining
7 Profiübungen die jeder Keeper kennen sollte
Mini-Fußball
Dein Jugend-Fussballtrainer
Jugendfußball-Trainingseinheit
33 kreative Fußballübungen
Die Fussballübungen der Profis von morgen (U12-U14)
Abwechslungsreiche Fussballübungen
Success message!
Warning message!
Error message!