Damit die Seite einwandfrei funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.

Rituale sind wichtig für Bambini-Kicker! Mit Konzentration und Spaß das Fußballtraining beginnen! ⚽️

Bei den ganz Kleinen sind feste Rituale wichtig. Begrüßung und Trainingsbeginn sollten deshalb immer nach dem gleichen Muster ablaufen. Eine gute Methode, um die Energie der Bambinis in den Griff zu bekommen ist, sie die ersten fünf bis zehn Minuten austoben zu lassen. Dazu braucht es keine Übungen oder Abläufe, sondern nur Bälle und ein freies Feld. Danach sind die Kinder wesentlich aufnahmefähiger. Anschließend trifft man sich in der Mitte, begrüßt sich und das eigentliche Training kann beginnen.

Wichtig für alle Übungen: Die Konzentrationszeit ist in dem Alter noch sehr beschränkt. Deswegen sollte eine Übung nicht länger als 15 – 20 Minuten dauern. Außerdem sollte man die Gruppen so klein wie möglich halten, um lange Wartezeiten zu vermeiden.
Trainingsschwerpunkte sind vor allem koordinative Fähigkeiten, technische Grundlagen und Ballspiele. Im Vordergrund sollten aber immer der Spaß an der Bewegung und die Freude am Sport stehen.
Ausgehend von einer Trainingszeit von 60 Minuten bietet es sich in diesem Alter an, das Training in 15 Minuten Technik-, und Ballkoordinationsübungen und 45 Minuten Spielformen zu unterteilen.