Damit die Seite einwandfrei funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.

Vier-Linien-Spiel: Ballkontrolle und Multitasking

Ziel

Trotz einer Vielzahl von Kommandos, die die Spieler zeitgleich verarbeiten müssen, trotzdem den Ball kontrollieren und einen kühlen Kopf bewahren.

Aufbau

Mit acht Hütchen wird ein kleines Quadrat aufgebaut. Man sollte vier verschiedenfarbige Hütchen so verwenden, dass alle vier Linien unterschiedliche Farben haben. Jeder Spieler bekommt einen Ball zum dribbeln und versucht, das Spielfeld nicht zu verlassen.

Ausgangsposition & Ablauf

Variante 1:
Der Ball wird beidfüßig mit dem Außenrist geführt. Es gibt drei verschiedene Dribbel-Tempi: 1. Gang, 2. Gang, 3. Gang. Auf Kommando des Trainers müssen die Spieler möglichst schnell in die Profihaltung kommen, also den Ball mit der Sohle stoppen.
Das alles wird mit verschiedenen Vorgaben des Trainers (z.B.: "Rückwärtsgang") noch verkompliziert. Wer einen Fehler macht, muss fünf Hampelmänner durchführen.

Variante 2:
Zusätzlich kommen jetzt noch die Farben der Hütchen dazu. Wenn der Trainer z.B. "gelb" ruft, versuchen alle Spieler ihren Ball möglichst schnell über die gelbe Linie zu führen. Der letzte macht wieder fünf Hampelmänner.

Variante 3:
Vier neue Kommandos kommen in's Spiel: Treppe, Run, Alarm und Olé. Diese werden jetzt mit den drei Gängen und den vier Farben kombiniert.

Variante 4:
Verschiedene Tricks wie z.B. der "Ronaldinho" bzw. "Elastico" kommen dazu.

Variante 5:
Es wird noch komplexer. Wenn der Trainer jetzt eine Farbe ruft, müssen die Fußballer die dieser Farbe gegenüberliegende Linie überqueren. Auch der "Zidane" Trick und die Schere kommen dazu.