Der Pass in den Rücken der Abwehr im 4-3-3 mit selbständigem Finden von Lösungen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ORGANISATION

Für die Übung ein Feld in der Breite eines Großfeldes mit einer Länge von 16m markieren und 5 Dummies gemäß der Abbildung aufstellen. Das Feld ist etwa 22m von der Grundlinie entfernt. Für die Übungsdurchführung werden mindestens 8 Spieler, sowie 1 Torhüter benötigt.

DURCHFÜHRUNG

Zu Beginn der Übung positionieren sich die Spieler gemäß der Abbildung. Spieler A dribbelt in das Feld ein und spielt einen Mitspieler innerhalb des Feldes oder im Rücken der 4 Dummies an. Es wird mit Abseits gespielt. Wird der Ball zunächst in das Feld gespielt, muss spätestens der übernächste Pass in die Tiefe gespielt werden. Der Passempfänger in der Tiefe schließt selbst ab oder spielt eine Hereingabe auf einen Mitspieler, welcher nachrückt. Sobald der Abschluss erfolgt ist, nehmen die Spieler wieder ihre Positionen ein. Anschließend leitet B, später C den nächsten Durchgang ein.

Der Pass in den Rücken der Abwehr im 4-3-3 mit selbständigen Finden von Lösungen

Der Pass in den Rücken der Abwehr im 4-3-3 mit selbständigen Finden von Lösungen

Hier gehts weiter!

Den kompletten Artikel zum Thema findest du hier: Der Pass in den Rücken der Abwehr - Die Theorie (Teil 1 von 2)

COACHING
  • Mit vorherigen Tempoaufnahme in die Tiefe startet.
  • Auf Abseits achten.
  • Gegengleiche Freilaufbewegungen durchführen.
  • Den Ball mit ausreichend Schärfe in die Tiefe spielen.
  • Auf ein spielnahes Tempo achten.
  • Gegengleiche Freilaufbewegungen durchführen.
  • Tiefe belaufen, um „Gegenspieler“ binden.

Lösungsansätze:

  • Außenstürmer: eine breite Startposition einnehmen, um parallel zur Kette Tempo aufnehmen zu können. Im Rücken des „gegnerischen Außenverteidigers“ in die Tiefe starten.
  • ballnaher Achter: Vertikal durch die Schnittstelle zwischen „Außen- und Innenverteidiger“ starten, wenn der Ball in der Breite ist.
  • Stürmer: in der Schnittstelle zwischen den „Innenverteidigern“ für ein diagonales Zuspiel in den Fuß anbieten; Ball im Halbraum oder in der Breite: parallel zur Kette Tempo aufnehmen und im Rücken des ballnahen „Innenverteidigers“ in die Tiefe starten; ballfern Absetzen, um Tempo aufnehmen zu können.
  • ballferne Außenverteidiger: vertikal in die Tiefe starten, wenn der ballferne Außenstürmer in Richtung Feldmitte Tempo startet. 

Diese Kurse und workshops könnten dich interessieren

33 kreative Fußballübungen
Bambini-Fußballtraining
Fußball-Hallentraining
Mini-Fußball
Abwechslungsreiche Fussballübungen
Einwurf-Taktik
Die Fussballübungen der Profis von morgen (U12-U14)
Dein Jugend-Fussballtrainer
Success message!
Warning message!
Error message!