Damit die Seite einwandfrei funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.

Kappen, Übersteiger und die Schere: Finten im 1 gegen 1 trainieren

In der U16 der Münchner Löwen lässt Daniel Bierofka auch Finten trainieren. Tricks wie Kappen, Übersteiger oder Schere sollen den Spielern Lösungsmöglichkeiten bieten, sich aus Eins-gegen-Eins-Situationen mit wenig Platz und Gegnerdruck zu befreien. Daneben feilt Daniel mit den Finten im 1 gegen 1 an der Geschmeidigkeit und Beweglichkeit seiner Schützlinge. Was er dafür fordert? Eine schnelle Beinarbeit bei jeder Übung!

Für jede der folgenden Übungen braucht ihr nicht mehr als ein paar Hütchen.


Jeweils 3 Hütchen stellt Daniel in einer Reihe auf und verteilt diese Hütchenfelder auf dem Platz. Die Spieler trainieren die Finte an einer Hütchnreihe und suchen sich zur Wiederholung des Tricks direkt danach eine neue. Die Spieler sollen bei den Finten mit Ruhe den Ball kontrollieren, gleichzeitig aber das Tempo hochhalten.

Ein paar Felder mit Hütchen auf dem Platz, das ist alles, was ihr braucht!

1. Übung: Kappen

Daniel Bierofka macht das Kappen vor, die Junglöwen gucken gespannt zu – und machen’s ihm gleich nach.

Der Spieler führt den Ball aufs erste Hütchen zu. Noch vor dem Hütchen kappt er den Ball mit der Innenseite und dreht sich um das erste Hütchen. Er führt den Ball ganz kurz, kappt vor dem nächsten Hütchen mit der Innenseite wieder rein, dreht sich noch einmal um dieses Hütchen und macht das Gleiche noch einmal am letzten Hütchen. Das Kappen trainiert die Spieler darauf, mit der Finte den Körper immer zwischen Ball und Gegner zu halten.

2. Übung: Kappen Außenrist

Auch mit dem Außenrist stellt die Spieler das Kappen vor keine allzu großen Herausforderungen.

Diese Übung funktioniert im Grunde genommen genauso wie das Kappen, statt der Innenseite nimmt der Spieler nun nur den Außenrist zum Kappen her. Er spielt sich den Ball also wieder vor, kappt weg, kappt mit dem Außenrist zurück zu den Hütchen, kommt wieder auf die andere Seite und kappt dort wieder per Außenrist weg bis er das Hütchenfeld bewältigt hat.

3. Übung: Übersteiger

Der Klassiker unter den Finten: der gute, alte Übersteiger.

Mit dem Übersteiger sind wir bei den „wahren“ Finten angekommen. Wir verwenden immer noch den gleichen Übungsaufbau. Der Spieler legt sich den Ball vor und macht vor dem ersten Hütchen mit einem Fuß den ersten Übersteiger. Mit dem anderen Fuß holt er den Ball wieder rein und macht vor dem zweiten Hütchen den zweiten Übersteiger. Er führt die Kugel nun wieder kurz und zeigt am dritten Hütchen den letzten Übersteiger. Vor jedem Hütchen den Ball per Übersteiger vorbei legen und das möglichst oft wiederholen, mehr ist es nicht!

4. Übung: Schere

Und nochmal etwas Anspruchsvolleres: die Schere.

Zum Abschluss zeigt uns Daniel noch eine etwas anspruchsvollere Finte, die er mit der U16 trainiert. In jedem Hütchenfeld will der TSV-Coach nun zwei Scheren sehen, eine mit dem rechten und eine mit dem linken Fuß. Für die erste Schere führt der Spieler nun den Ball mit rechts am ersten Hütchen vorbei. Mit dem gleichen Bein steigt er von außen über das Leder, verlagert sein Gewicht auf dieses rechte Bein und dreht sich gleichzeitig mit dem linken Bein nach innen. Mit dem linken Fuß nimmt er dann den Ball auch nach innen wieder mit und läuft in die andere Richtung am zweiten Hütchen vorbei. Dann ist die Schere mit dem anderen Fuß dran. Der Spieler steigt wieder von außen über den Ball, hat das ganze Gewicht auf dem linken Bein und dreht sich mit rechts nach innen rein, wo er die Kugel auch wieder mitnimmt.

Mit diesen 4 Übungen hat uns Daniel nur eine kleine Auswahl an Finten gezeigt. Lasst Euch gerne inspirieren und denkt Euch Eure eigenen Übungen aus!