Damit die Seite einwandfrei funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.

Torwarttraining im Fußball – Handstellung

[borlabs-cookie id="youtube" type="content-blocker"]
[/borlabs-cookie]

Ab Brusthöhe aufwärts, sollte den Keeper mit beiden Händen in offener Stellung zum Ball greifen. Die Daumen berühren sich hierbei fast hinter dem Ball.
Körper, Arme und Hände sollten eine Linie bilden und das Handgelenk etwas nach hinten geklappt sein. Wenn das Handgelenk zu gerade fixiert wird, besteht die Gefahr, dass der Ball nach unten abprallt. Sobald der Ball die Hände berührt, wird durch festes Zupacken und eine kontrollierte Rückwärtsbewegung eine Dämpfung des Balles erzeugt und anschließend zur Brust gesichert. Bei Bällen über dem Kopf ist es notwendig, den Ball vor dem Kopf/Körper zu fangen, damit eine schnelle Sicherung erfolgen kann. Bälle, die hinter dem Körper bzw. Kopf gefangen werden, verursachen sehr häufig ein schmerzhaftes Rückwärtsfallen des Keepers und führen oft zu Ballverlusten.

Ab Brusthöhe abwärts verfahren wir wie schon bei den flachen, zentralen, auf den Körper platzierten Bällen.