Damit die Seite einwandfrei funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.

Wichtig für Torhüter! Raum verteidigen! 🤜 Grundstellungen bei Flanken zeigt dir Gábor Király 🇭🇺

Erwartet ein Keeper eine Flanke oder eine Ecke, sollte er sich etwa 1,5 Meter vor dem Tor und eher Richtung langer Pfosten positionieren. Der Oberkörper bzw. die Schultern zeigen dabei zum Spielfeld.
Aus dieser Position heraus kann der Torwart in jede Richtung agieren. Mit seitlichen Schritten erreicht er Bälle auf den kurzen bzw. langen Pfosten und hat außerdem die Möglichkeit Bälle Richtung Elfmeterpunkt zu erreichen.
Auch bei Flanken nimmt der Keeper die Grundstellung ein und beugt den Oberkörper leicht nach vorne. Es ist unheimlich wichtig, aggressiv und dynamisch zum Ball zu agieren.
Kommt die Flanke auf den kurzen Pfosten, gilt es, so schnell wie möglich Richtung Ball zu laufen und ihn im Idealfall zu fangen. Ist das nicht möglich, sollte sich der Keeper mit einer Hand am Gegenspieler abstützen und den Ball mit der anderen Hand wegfausten. (Bei einer Flanke von links, mit links fausten und umgekehrt.) Im Idealfall kann man als Torwart immer auf den Ball zulaufen und dadurch so viel Schwung wie möglich mitnehmen. Kommt der Ball auf den langen Pfosten und man merkt, dass man ihn nicht fangen kann, sollte man ihn nicht fausten, sondern versuchen mit ausgestreckten Fingern über sich hinweg zu lenken. Wichtig: immer mit der Hand der Seite, von welcher die Flanke kommt. (Flanke von links, Aktion mit der linken Hand.)

Zum Thema Flanken und Ecken gehört auch die Spieleröffnung, nachdem man den Ball gefangen hat. Der erste Blick sollte immer Richtung Stürmer gehen, um einen schnellen Konter einzuleiten und die Unordnung in der gegnerischen Defensive auszunutzen. Erst dann sollten Mittelfeldspieler und als letzte Option Abwehrspieler als Anspielstationen gewählt werden. (Das ist natürlich nur eine Grundregel. Letztendlich kommt es auf die taktischen Vorgaben des Trainers an.)